IHK-Sprechstunde – Kiel

Ein besonderes Serviceangebot der IHK zu Kiel in Kooperation mit den Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein e.V.

Termine:

20.07.2017, 17.08.2017, 21.09.2017, 19.10.2017, 16.11.2017, 21.12.2017,

jeweils von 16:00 – 18:00 Uhr in den Räumen der IHK zu Kiel, Bergstraße 2, 24103 Kiel. Eine Anmeldung erfolgt zur Wahrung von Vertraulichkeit und Diskretion nur über die Mentoren unter der E-Mail-Adresse sekretariat@mentoren-sh.de

Unternehmensnachfolge-Sprechstunde

In einem vertraulichen und diskreten Gespräch nur zwischen Mentor und Unternehmer/in werden die drei erfolgskritischen Fragen erörtert:

  • Wie zukunftsträchtig und attraktiv ist mein Unternehmen für Vererbung, Schenkung, Verkauf?
  • Was will ich mit der Übergabe wirklich erreichen?
  • Welche Bedingungen sind für mich wichtig?

Für diese Sprechstunde soll ausdrücklich nichts vorbereitet oder offengelegt werden. Es geht zunächst nur um die Klärung der emotionalen Fragen bei der Unternehmensnachfolge, um die Klärung der Ziele und um die Festlegung der nächsten Schritte. Es erfolgt keine Steuer- oder Rechtsberatung oder eine andere vergleichbare Dienstleistung, die einer qualifizierten Berufsgruppe vorbehalten ist.

Die Mentoren-Sprechstunden werden ehrenamtlich, unabhängig und kostenfrei durchgeführt.

Unternehmensnachfolge – Rechtzeitig und richtig planen und gestalten

Nachfolge-Beratungs-Team der Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein
Das Sprechstunden-Team von links nach rechts: Uwe Köster, Sparkassenbetriebswirt, ehem. Leiter Firmenkundengeschäft, Jörg Stolzenburg, ehem. Unternehmensberater, Dorothee Thomanek, ehem. geschäftsführende Gesellschafterin ELAC Electroacustic GmbH, Karsten Kahlke, ehem. Vorsitzender des Vorstandes der VR Bank Ostholstein Nord – Plön

Für viele Unternehmer/innen ist die Unternehmensnachfolge ein emotional schwieriges Thema. Handelt es sich doch um den Abschied von einem Lebenswerk. Zudem ist die Zukunft des Unternehmens mit den Interessen und Zwängen der Unternehmerpersönlichkeit, der Privatperson und der Familie in Einklang zu bringen. Vielen fällt es schwer, konsequent und aktiv an diese Aufgabe heranzugehen. Das Thema wird deshalb häufig immer wieder auf später verschoben, obwohl jedem die Dringlichkeit bewusst ist. Dabei ist der Interessensausgleich zwischen dem Unternehmen und dem Unternehmer/in als Privatperson für beide Seiten existenziell: Es müssen sowohl das Unternehmen mit seinen Arbeitsplätzen für die nächst Generationen zukunftsfähig gemacht werden, wie auch das gesundheitliche, psychische und vor allem finanzielle Wohlergehen der Person und Familie gesichert werden.

Für die Unternehmer/innen ist es wichtig, frühzeitig die Nachfolge zu regeln. Nur so lange sie noch handelnde Personen sind, können sie den Generationswechsel nach ihren Vorstellungen individuell gestalten und die Übergabe erfolgreich und reibungslos steuern. Der Erfolg einer Nachfolgeregelung hängt von der zeitigen Vorbereitung durch den Übergebenden ab.

Häufig ist die größte Hürde erst einmal einen Einstieg in dieses hochsensible Thema zu finden. Dabei soll es noch gar nicht um Zahlen und Daten, um Finanzen oder um steuerliche und rechtliche Fragen gehen. Zunächst einmal geht es um die Klärung der Attraktivität und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und um die Ziele und Interessen, die Unternehmer/innen mit der Unternehmensnachfolge verfolgen.

Die IHK zu Kiel bietet daher in Zusammenarbeit mit dem Verein der Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein einen monatlichen Service für Unternehmer/innen an, um den Einstieg in das sensible Thema Unternehmensnachfolge zu erleichtern.