Erfolgreiche Übergabe von Traditionsladen in List auf Sylt

Eines der ältesten Bekleidungs- und Souvenirgeschäfte in List auf Sylt, „Der Laden am Hafen“, konnte mit Hilfe der ehrenamtlichen „Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein e.V.“ erfolgreich von der Großmutter in die Hände der Enkelin übergeben werden und somit in Familienbesitz bleiben.

Die Großmutter der jetzigen Besitzerin, Ruth Rauh, eröffnete bereits 1966 ihr erstes Bekleidungsgeschäft in List, damals allerdings noch nicht am Hafen, sondern im Ort. Zugute kam ihr dabei die 1963 eingeweihte Fährverbindung zwischen dem Lister Hafen und Rømø und die stetig wachsende Zahl der Urlauber auf der Insel. Vom ersten Tag an bis zum Jahr 2018 gehörte auch Ria Hundt mit zum Team.

1985 wurde Ruth Rauh von Gemeindevertretern gefragt, ob sie leerstehende Geschäftsräume am Lister Hafen mieten wolle. Sie wollte und eröffnete den „Laden am Hafen“. Von Beginn an umfasste das Angebot alles für den Urlauber, z.B. Standbedarf, Souvenirs, Postkarten und maritime Bekleidung wie die typischen Fischerhemden und Friesennerze. Als der Touristenmagnet Hafen 2004 durch eine Neugestaltung noch attraktiver gemacht wurde, bekam auch das Fachwerkhaus, in dem „der Laden“ untergebracht ist, einen neuen rosa Anstrich und seinen zweiten Anbau.

Zum Jahreswechsel 2018/19, nach 65 Jahren Selbstständigkeit, wollte sich Ruth Rauh altersbedingt zurückziehen und den Laden an ihre Enkelin Yasmin Rauh, die zuvor schon im Laden tätig war, übergeben. Dabei war es ihr ein großes Bedürfnis, der Enkelin einen guten, reibungsfreien Start in eine erfolgreiche geschäftliche Zukunft zu ebnen. Sie nahm Kontakt zur IHK auf und diese stellte wiederum den Erstkontakt zu den Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein her.

Rechtanwalt und Mentor Rolf-Dieter Klein begleitete die Unternehmensübergabe mit Rat und Tat. In mehreren Treffen wurden alle Fragen zur Übernahme des Warenbestandes, der Lieferanten, der Geschäftsräumlichkeiten und der Mitarbeiter geklärt. Der daraus gemeinsam erarbeitete Vertrag regelte die Übernahme zum 01.01.2019. Die meisten der langjährigen Mitarbeiter konnten übernommen werden.

Im Zuge des Inhaberwechsels kam es auch zu einer gründlichen Modernisierung. Es wurde ein heller Fußboden verlegt, eine stromsparende LED Beleuchtung installiert sowie neues Mobiliar aufgestellt. Das Sortiment blieb weitestgehend erhalten. Nun, nach den ersten Monaten, zieht Yasmin Rauh positive Bilanz: „Der Laden läuft gut. Die vielen Stammkunden und Touristen geben uns alle positives Feedback. Die Veränderungen sind von Jung und Alt gut angenommen worden und ich freue mich auf die Sommer-Saison.“

Katharina Schoonejans, Pressekontakt