Gesundheitsmanagement?

Warum sollten Sie sich als Arbeitgeber jetzt auch noch um die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter kümmern? Geht das nicht ein bisschen zu weit?

Das kann man so sehen, muss man aber nicht. Denn Sie als Arbeitgeber profitieren gleich mehrfach von gesunden und motivierten Mitarbeitern: Die Gesundheitsquote erhöht sich, wodurch die Produktivität gesteigert wird. Sie binden Ihre Mitarbeiter an Ihr Unternehmen und werden auch für neue Mitarbeiter und Auszubildende attraktiver. Darüber hinaus gibt es noch weitere positive Aspekte, die allesamt betriebswirtschaftlich messbar sind, und einen geldwerten Vorteil bieten.

Wir freuen uns sehr, Ihnen zwei ausgewiesene Experten und Praktiker als Referenten für dieses zukunftsweisende Thema präsentieren zu können: Frau Simone Beyer, Beraterin für Firmengesundheit bei der Barmer GEK, betreut und berät zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen bei der Ein- und Durchführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM), und zeigt auf, wie eine Krankenkasse diesen Prozess unterstützen kann.

Herr Fabian Saalbach ist seit der Einführung des BGM im Jahr 2010 im Hause der Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau für diesen Bereich verantwortlich, und wird uns rückblickend von den Höhen und Tiefen berichten.

Warum führe ich als Arbeitsgeber eigentlich kein Betriebliches Gesundheitsmanagement durch?

Aus der Praxis: Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau

Am 10. Oktober 2013, von 19:00 bis ca. 21:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

media docks, Nördliche Wallhalbinsel, Willy-Brandt-Allee 31a, 23554 Lübeck

Veranstalter:

  • der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und des Jobcenter Lübeck,
  • die Familienunternehmer ASU / BJU,
  • die Kaufmannschaft zu Lübeck,
  • die Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein e.V.,
  • der Weiterbildungsverbund Lübeck – Ostholstein sowie
  • die Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH

Bitte melden Sie sich bis zum 3. Oktober 2013 wie immer direkt online unter www.luebeck.org/oktober an.

Kurzvitavon Simone Beyer, Barmer GEK, Beraterin Firmengesundheit

  • geb. 1985; gebürtig aus dem Ammerland (Oldenburg in Oldenburg)
  • 2005 – 2008: Studium der Gesundheitswissenschaften / Public Health an der Uni Bremen
  • seit 2008: Einstieg bei der Barmer GEK und Aufbau des Gesundheitsmanagements
  • Beratung und Begleitung von Unternehmen für die Region Süd-Schleswig-Holstein im Bereich Firmenfitness und BGM; Bürositz: Lübeck und Norderstedt

Vortag zum Thema:  Warum führe ich als Arbeitsgeber eigentlich kein Betriebliches Gesundheitsmanagement durch?

  • die Vorteile eines BGM und warum wir es uns als Unternehmen nicht leisten können auf ein BGM zu verzichten
  • im Mittelpunkt hierbei steht „die Arbeitsfähigkeit zu erhalten“
  • erste Schritte zur Einführung eines BGM: Motivation der Führungsebene und der Beschäftigten
  • Unterstützungsmöglichkeiten und Aufgaben einer Krankenkasse
  • Aus der Praxis für die Praxis: „Was kann ich nun konkret tun“
  • Vorstellung „Moving“- einer der kürzesten Präventionsmaßnahmen für alle Unternehmen
  • Weitere Infos vorab unter: https://www.barmer-gek.de

Kurzvita von Fabian Saalbach, Dipl.-Sportwissenschaftler, Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau;  Marketing und Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Geb. 1978, verheiratet 2 Kinder
  • 1998 – 2004: Studium der Sportwissenschaften in Jena und seit 2011 Fernstudium in Magdeburg MBA Management im Gesundheitswesen
  • Seit 2006 als Therapeut und Trainer in der Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau
  • Seit 2010 Aufbau in Kooperation mit der Barmer GEK und verantwortliche Leitung des BGM am Standort Bad Schwartau
  • Seit 2011 Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für die Klinik, das Asklepios Medical Fitness und die Holstein Therme Bad Schwartau

Vortag zum Thema:

Im Namen der sechs Veranstalter freuen wir uns auf Ihre Teilnahme, zu der Sie sich hier anmelden können und verbleiben